Permanenterregte Synchronmotoren

Reihen PS 21./P21., Anbaumaße nach DIN EN 50347
PS 20./P 20., P 22., Transnormausführung,
Anbaumaßnahme nach IEC 60072
Baugrößen 56 - 112 (PS2..), 200 - 355 (P2..)
Drehmomentsbereich 1 Nm - 50 Nm, 500 Nm - 8.000 Nm
Schutzart IP 55 nach DIN EN 60034-5, höhere Schutzarten optional möglich
Kühlarten IC 411, Ausführung PS2.R, P2.R
IC 416, Ausführung PS2.F, P2.F
IC 31W, Ausführung P2.B
Kühlarten nach DIN EN 60034-5
Bauformen IM B3, IM B35, IM B5 und abgeleitete Bauformen nach DIN EN 60034-7, Ausführungsmöglichkeiten entsprechend Baureihe K21.
 

 

Konstruktionskonzept
Mit den neuen Baureihen PS2../P2.. wurde ein Antriebssystem auf der Basis dauermagneterregter Synchronmaschinen entwickelt, das in seiner mechanischen Ausführung auf der bewährten Baureihe K21R aufsetzt.
Die Läufererregung erfolgt abweichend von der Niederspannungs-Asynchronmaschine nicht mit einer stromdurchfluteten Läuferwicklung, sondern durch auf der Läuferoberfläche befestigte Permanentmagnete. Die Konstruktion gestattet ein wesentlich höheres Drehmoment pro Baugröße. Durch den Einsatz hochwertiger Dauermagnete kann auf Läuferwicklungen und Bürsten systeme, wie sie sonst für die Erregung von Synchronmaschinen eingesetzt sind, verzichtet werden. Damit wird eine robuste, wartungsarme Konstruktion erreicht. Je nach Einsatzgebiet können unterschiedliche Kühlsysteme des VEM-Baukastensystems zum Einsatz kommen.


Drehzahl- und Momentbereiche
Die Motoren sind ausschließlich für den Einsatz am Frequenzumrichter bestimmt. Sie sind für den Drehzahlbereich von 0 bis 3000 min-1 vorgesehen, andere Drehzahl- bzw. Frequenzbereiche sind auf Anfrage möglich.
Die erreichbaren Drehmomente liegen wesentlich höher als bei normalen Asynchronmotoren.
Die mögliche Überlastung wird durch die der Motorenauslegung zu Grunde liegende Grundschwingungs-Klemmenspannung und der Umrichter bedingten maximal möglichen Spannungsanhebung definiert und liegt zwischen 1,3 bis 1,6.


Einsatzbereich
Die Reihe PS2.. empfiehlt sich für alle Antriebe, für die erhöhte Wirkungsgrade oder ein geringer Platzbedarf gefordert werden. So kann im Allgemeinen bei gleicher Leistung die Achshöhe um eine Stufe reduziert werden.
Auch im generatorischen Betrieb sind diese Maschinen einsetzbar. Hier insbesondere in Notstromaggregaten oder bei der regenerativen Elektroenergieerzeugung.


Die Baureihe P2.. zielt auf den Ersatz von Getriebeanwendungen. Dadurch erhöht sich die mögliche Regelgenauigkeit und Systemzuverlässigkeit. Ideale Anwendungsbereiche sind die Papierindustrie, aber auch die Kunststoffindustrie (Spritzgussmaschinen, Extruder), Schiffsantriebe und der Ersatz von Gleichstrommotoren.

Herstellerunabhängiger Service

Schnelle Analysen, sichere Bewertungen und eine zuverlässige Umsetzung zeichnet unseren herstellerunabhängigen Kundendienst aus. Unser Full-Service, individuell und auf jede elektrische Maschine abgestimmt, umfasst:

  • Installation
  • Inbetriebnahme
  • Umbauten
  • Inspektion
  • Wartung
  • Diagnose
  • Thermografie
  • Laser-Ausrichtung
  • SPM-Messung
  • Schwingungs- bzw. Vibrationsmessung
  • Betriebswuchten
  • De- und Remontage
  • Überholung
  • Reparatur / Instandsetzung
  • Neuwicklung
  • Ersatzteil-Service
  • Notdienst